Auszeit

Wie unschwer zu bemerken war, gab es hier eine längere Auszeit. Das hatte Gründe, die nun vorüber sind. Mit diesen Gründen hängt zusammen, dass ich hier nicht mehr über die Implosion unserer Lebensgrundlagen (im weltgeschichtlichen Maßstab gesehen) berichten werde. Nicht, dass sich die Lage im letzten halben Jahr gebessert hätte, ganz im Gegenteil:

https://taz.de/Atommuelllager-saeuft-ab/!5914980/
https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/brasilien-flut-106.html
https://www.tagesschau.de/thema/erderwärmung

…aber ich werde hier nicht mehr darüber berichten. Kann sich jeder selber drüber informieren, oder es lassen. Mir reichen die Gespräche im Alltag z.B. mit Leuten, die die Grünen deswegen nicht wählen, weil sie ihnen die ganze Freiheit wegnehmen wollen, während schon auf der ganzen Welt immer mehr Flächen unbewohnbar werden und sich Naturkatastrophen in Häufigkeit und Intensität steigern. Hab ich hier schon oft genug drüber geschrieben, weswegen ich mich hier in Zukunft mehr so auf die schönen, gewöhnlichen und alltäglichen Dinge beschränken werde. Mehr als diese Seite, die es weiterhin gibt, braucht man eh nicht zum Thema.

01.November 2023

Erderwärmung um 1,5 Grad: Bleiben uns nur noch sechs Jahre? – n-tv.de

Wenn die Menschheit weiter so viel CO₂ ausstößt, könnte sich die Erde bereits in diesem Jahrzehnt um über 1,5 Grad erwärmen. Also deutlich schneller als bislang angenommen, heißt es in einer neuen Studie. Klimaschutzbemühungen dürfen laut Experten trotzdem nicht aufgegeben werden – im Gegenteil.

Klimaschutz: CO2-Budget reicht nur noch bis 2029 – Zeitfenster und Emissionsbudget für Klimaschutzziele sind weiter geschrumpft – scinexx.de

Die Zeit läuft ab: Das CO2-Budget der Menschheit für das Erreichen des 1,5-Grad-Klimaschutzziels ist weiter geschrumpft – und könnte in sechs Jahren aufgebraucht sein, wie eine aktualisierte Bilanz zeigt. Demnach liegt das verbleibende Budget der weltweiten CO2-Emissionen bei nur noch 250 Gigatonnen – halb so hoch wie noch im Weltklimabericht von 2021. Bleibt der globale CO2-Ausstoß auf heutigem Stand, ist diese Menge im Jahr 2029 erreicht, wie die Forschenden in „Nature Climate Change“ berichten.

Neues CO₂-Budget: Die Klimaziele schmelzen wie Gletschereis (faz.net)

Die Chancen für die Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 Grad leben – aber nur mit einer Revolution: Sechs Jahre lautet das neue Ultimatum. Was Experten zum neuen CO₂-Budget sagen.

Klimawandel: Erderwärmung auf 1,5 Grad könnte schneller kommen – [GEO]

Dr James Hansen Warns Climate is Heating up way faster than IPCC forecasts & he has the receipts (dailykos.com)

Global Warming Is Accelerating (substack.com)

Meeting 1.5 degree temperature target is unlikely, study finds : NPR


COP28: Klimakonferenz startet mit Streit | Telepolis

Konflikt um Empfehlungen zu geplantem Fond für Schäden und Verluste durch Klimawandel. Bisherige Treffen ergebnislos. Kann eine zusätzliche Verhandlungsrunde die Differenzen klären.


Gesundheitsexperten fordern Verzicht auf fossile Brennstoffe (deutschlandfunk.de)


Anstehende UN-Klimakonferenz: Mediziner wollen Fossil-Lobbyisten ausschließen – n-tv.de

Bei der letzten UN-Klimakonferenz in Ägypten geben sich die Lobbyisten der Fossil-Industrie die Klinke in die Hand. Der Weltärztebund und andere Gesundheitsorganisationen fordern vom Ausrichter der nächsten Konferenz, dass sich das nicht wiederholt.


Recent acceleration in global ocean heat accumulation by mode and intermediate waters | Nature Communications

The ocean absorbs >90% of anthropogenic heat in the Earth system, moderating global atmospheric warming. However, it remains unclear how this heat uptake is distributed by basin and across water masses. Here we analyze historical and recent observations to show that ocean heat uptake has accelerated dramatically since the 1990s, nearly doubling during 2010–2020 relative to 1990–2000. 


Banks pumped more than $150bn in to companies running ‘carbon bomb’ projects in 2022 | Fossil fuels | The Guardian

Exclusive: Projects that risk 1.5C heating target operated by companies receiving financing from European, Chinese and US banks


Christian Lindner stellt Kohleausstieg 2030 infrage (faz.net)

Der Finanzminister bemängelt Unklarheiten über die Verfügbarkeit und die Bezahlbarkeit rein grünen Stroms. Stattdessen müsse man die inländische Gasförderung vorantreiben.

CarbonBombs.org


Wie Chinas Kohle-Boom das Weltklima gefährdet – ZDFheute

Trotz Klimakrise baut China den Kohlesektor rasant aus. Für Peking hat Energiesicherheit die höchste Priorität. Dabei helfen Chinas Kohle-Giganten auch Kredite der Deutschen Bank.


Energiekonzern meldet Rekordgewinne: Uniper streicht Milliarden ein – taz.de

Noch vor einem Jahr musste der Staat Uniper retten, jetzt macht der Konzern wieder Milliardengewinne. Der Bund soll sich langsam zurückziehen.



Klima-Anwältin Roda Verheyen: Deshalb gibt sie nicht auf – Klimabericht-Podcast – DER SPIEGEL

Es sind die Großen, die sich Roda Verheyen und ihre Mandanten als Gegner ausgesucht haben. Sie wollen Konzerne wie VW und RWE für ihre Kohlendioxidemissionen haftbar machen. Funktioniert das?


Claimants take UK government to court over inadequate climate adaptation | Climate crisis | The Guardian

Kevin Jordan, whose home is 5 metres from the cliff edge in Norfolk, says government’s shortcomings breach his human rights


Antarctic ice is disappearing, threatening massive sea level rise : NPR

A trio of new scientific analyses about the loss of ice in Antarctica paint a picture of a continent in trouble. Sea ice is disappearing, gigantic portions of the West Antarctic ice sheet are crumbling and even relatively stable East Antarctica is showing worrying changes.



Amazon deforestation causes strong regional warming | PNAS

Tropical deforestation warms the climate with negative impacts on people living nearby. Most previous studies have focused on the local warming caused by deforestation and less is known about how deforestation impacts surrounding areas. Our study used satellite data to show that deforestation in the Amazon caused substantial warming up to 100 km away from the location of forest loss. We show that this nonlocal warming increased deforestation-induced warming by a factor of four. We estimate that reducing deforestation in the Brazilian Amazon could reduce future warming in the southern Amazon by 0.56 °C. These findings highlight the role of deforestation in regional climate change and emphasize the importance of reducing deforestation for climate adaptation and resilience in the Amazon.

Amazon deforestation linked to long distance climate warming (phys.org)


Steady global surface warming from 1973 to 2022 but increased warming rate after 1990 | Communications Earth & Environment (nature.com)

The change in global mean surface temperature is a crucial and broadly used indicator of the evolution of climate change. Any decadal scale changes in warming rate are however obfuscated by internal variability. Here we show that the surface temperature increase through the recent La Nina influenced years (2022) is consistent with the 50-year trend of 0.18 °C/decade. We use an Earth System Model based tool to filter out modulations to the warming rate by sea-surface temperature patterns and find consistent warming rates in four major global temperature data series. However, we also find clear indications, in all observational series, of a step-up in warming rate since around 1990. CMIP6 models generally do not capture this observed combination of long-term warming rate and recent increase.



Forests are vital to protect the climate, yet the world is falling far behind its targets (theconversation.com)

The world is falling behind on commitments to protect and restore forests, according to the recent Forest Declaration Assessment. There is no serious pathway to fixing climate change while forest losses continue at current rates, because global climate targets, sustainable development goals and forest commitments depend on each other.


Umfrage zum Deutschlandticket: Ein Drittel lässt das Auto stehen – taz.de

Die meisten In­ha­be­r:in­nen des Deutschlandtickets für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) haben einer Umfrage zufolge aufgrund des Abos ihr Mobilitätsverhalten geändert. So sind rund ein Drittel (33 Prozent) der befragten Abon­nen­t:in­nen insgesamt mehr unterwegs als zuvor, wie aus der Umfrage der Meinungsforscher von YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur hervorgeht.


„Hoffnung kommt mit dem Handeln!“ – karla Magazin (karla-magazin.de)

Als Psychologin weiß Lea Dohm, wie sich die Klimakrise auf unsere Gefühlswelt auswirkt. Und als Mitbegründerin der Psychologists for Future will sie erreichen, dass mehr Menschen einen konstruktiven Umgang mit diesen Gefühlen finden.



Klimawandel und Stimmungswandel: „Das Wetter im TV ist ernsthafter geworden“ – Edition Zukunft – derStandard.at › Edition Zukunft


malisa Stiftung

Klimakommunikation im Fernsehen: Eine neue Studie gibt Einblicke zur Repräsentation der Themen Klimawandel und Biodiversität im deutschen TV-Programm und zur Rezeption beim Publikum. Die Untersuchung wurde von der MaLisa Stiftung gemeinsam mit ARD, ZDF, ProSiebenSat.1 und RTL Deutschland auf den Weg gebracht.
Sie zeigt, dass Fernsehen mit Abstand das wichtigste Medium ist, wenn es darum geht, sich über den Klimawandel zu informieren. Und sie offenbart ein großes Themeninteresse der Zuschauer*innen.


Weltvegantag: Warum aus Fleischessern Veganer werden | tagesschau.de

Rund drei Prozent der Deutschen ernähren sich vegan. Auch Prominente wie der MMA-Kampfsportler Stephan Pütz und der Influencer Aljosha Muttardi gehören dazu.



Schiffsverkehr im Panamakanal wegen Niedrigwassers eingeschränkt | tagesschau.de

Die Schifffahrt im Panamakanal muss weiter eingeschränkt werden. Niedrigwasser in Folge einer ungewöhnlichen Dürre und hohe Temperaturen sorgen dafür, dass die Wasserstraße weniger befahren werden kann.


Kaffee-Knappheit: „Es wird weniger für uns alle geben“ – WELT

Der Kaffeekonsum wird laut Prognosen weltweit bis 2050 um die Hälfte steigen. Zugleich drohen wegen zunehmender Trockenheit niedrigere Ernten. Thomas Eckel, Unternehmer mit einer erfolgreichen Kaffeerösterei, kennt die Folgen.


Solarzellen: Die Südkoreaner kommen | ZEIT ONLINE

Von Traumzellen bis zu schwimmenden Anlagen: Solarfirmen aus Südkorea zeigen, wie man im Wettbewerb mit China bestehen kann. Nun wollen sie auch auf den deutschen Markt.


Pobierowo, Polen (Travelblog)

Herbstferien. Die Familie will nochmal an die Ostsee. Weil die Ostsee das Allerbeste ist. Wir landen in Pobierowo, zwei Orte weiter, als wir vor ein paar Jahren schonmal waren.

Am ersten Tag gehen wir am Strand nach rechts. Vier Kilometer. Links entspannende Wellen. Oben theatralische Herbstwolken. Rechts leichte Steilküste mit Küstenwald obendrauf unten Sand. Mich entschleunigt das auch und das ist gerade auch nicht das Falscheste. Am Ende der Wanderung wartet eine große Stahlkonstruktion, die ungefähr 10 Meter über dem Strand endet. Daneben, auf der Steilküste, stehen Reste einer Kirche, weil die Ostsee früher noch ein paar hundert Meter weiter entfernt war.

Am nächsten Tag gehen wir am Strand nach links. Rechts entspannte Wellen, oben theatralischer Wolkenhimmel, durchbrochen von Sonnenstrahlen, links leichte Steilküste mit Küstenwald obendrauf unten Sand. Nach vier Kilometern erreichen wir ein verfallenes Strandhaus. An der Seite ist ein Loch und man kann reinschauen. Teilunterkellert, total verwohnt, tolle Lage. Das ehemalige Strandhaus von Eva Braun, Hitlers Trulla.

Vier Kilometer nach links findet man Schatten des Faschismus, vier Kilometer nach rechts Mutter Natur (Gaia, Magna Mater, Tellus, Rhea, Ceres, Bhumi, Mundo) die eine Kirche frisst. Mittendrin Urlaub, antisemtische Ausschreitungen in Deutschland und ein Rückführungsgesetz als Lösung aller Probleme. 50.000 Menschen abschieben, falls das gelingt, wird sicher alle Probleme Deutschlands lösen. Zum Beispiel die 300.000 fehlenden Kitaplätze, oder die Ignoranz der Klimakrise und die Flüchtlinge, die diese auch in die schuldigen Industriestaaten führen wird. Aber was weiß ich schon. Außerdem gab es Mails von meiner Chefin. Ich deaktiviere den Mailaccount für die kommenden Tage.

Am Wegesrand: vermutlich ein Popup-Store für Rosenkränze
(auf Vetrauensbasis)

Wir haben eine schöne Unterkunft gefunden. Direkt hinter dem Küstenwald kann man vom Schlafzimmer aus durch die Bäume hindurch die Ostsee sehen. Kurze Wege. Statt Buden für Touristenschrott, Eis und Kurzgebratenes findet man in den Orten nur Planen und Spanplatten am Wegesrand. Das ist schön, macht es aber nicht ganz leicht, Abwechslung in die Gaststättenbesuche zu bringen. Am ersten Abend landen wir im Restaurant eines Spa-Hotels, dass für die Hotelgäste ein Abendbufett aufgetafelt hatte. Wir sind alleine unter polnisches Gästen. Ich mag das, beobachte und trinke Fassbier.
Die Tage gehen dahin, wir nehmen uns garnichts vor. Schlafen lange, genießen die gemeinsame Zeit, spielen Ubongo und Stadt, Land, Fluss, gehen einmal am Tag essen. Die beste Frau von allen badet beinahe täglich bei 8/9° in der Ostsee. Das hat sie im Frühjahr an der Nordsee gelernt. Ich lese ein Buch fertig, dann noch zwei weitere komplett. Die Töchter haben Spaß miteinander und sind albern.

Ein Ausflug führt uns nach Kolobrzeg. Auch da ist es viel angenehmer als im Sommer. Meistens sind wir aber in der Natur oder laufen durch leere Orte, mal mit, mal ohne Nieselregen und dann ist die Woche auch schon wieder rum.

Am letzten Tag unterhalten wir uns mit dem Vermieter. Der kennt Leipzig gut und auch Torgau, sagt er, nachdem er uns fragte, wo wir genau herkommen. Als ich ihn zurückfrage, woher er Leipzig kennt, sagt er, aus dem Sozialismus. Er hat auf einer Pelztierfarm gearbeitet und es bestand da eine Zusammenarbeit mit Torgau. Als ich „Leipziger Messe“ sage, leuchten seine Augen. Einige Freundschaften bestehen bis heute und zu Silvester bekommt er Besuch von alten deutschen Freunden aus dieser Zeit. Doch meistens kümmert er sich jetzt um seine Enkel. Wieder beginnen seine Augen zu leuchten. Der jüngste Enkel ist drei und man merkt, dass er ihn besonders mag. Vor kurzem war er mit der ganzen Familie in Ägypten und im Winter reisen alle nochmal zum Skifahren nach Italien. „Beste Zeit des Jahres“ sagt er. Wir tauschen Kontaktdaten aus. Wenn wir wollen, sollen wir direkt buchen. Ist billiger als im Internet.
Vielleicht sind wir im Sommer also wieder hier. Die Ostsee ist das Beste und die polnische Ostsee gleicht der deutschen wie ein Ei dem anderen.

30.Oktober 2023

Carbon budget for 1.5°C will run out in six years at current emissions levels – new research (theconversation.com)

If humanity wants to have a 50-50 chance of limiting global warming to 1.5°C, we can only emit 250 another gigatonnes (billion metric tonnes) of CO₂. This effectively gives the world just six years to get to net zero, according to calculations in our new paper published in Nature Climate Change.



1,5-Grad-Ziel nur noch theoretisch erreichbar – Wissen – SZ.de (sueddeutsche.de)

Forscher haben neu berechnet, wie viel Treibhausgase die Welt noch ausstoßen darf, um die Paris-Ziele einzuhalten. Das erste Budget ist demnach so gut wie alle. Zwei Grad aber wären gut zu schaffen – noch.


Klimakrise: Die Festung Europa ist eine gefährliche Illusion – Kolumne – DER SPIEGEL

Jens Spahn möchte Flüchtende »mit physischer Gewalt« von Europas Grenzen vertreiben und hat offenbar eine Mauer im Kopf. Die Vorstellung, so könne man sich vor den Folgen der Klimakrise schützen, ist absurd.


Korallenbleiche durch Klimawandel: auch Tiefe schützt vorm Sterben nicht | Euronews

Korallen in den Tiefen des Ozeans galten bisher als widerstandsfähiger gegenüber dem Klimawandel. Neue Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass dies nicht der Fall ist.

Warmer oceans have bleached corals at depths previously thought impossible | Euronews


Unsere Normalität hat ausgedient – Kommentare der anderen – derStandard.at › Diskurs


Reiche Ernte mit weniger Pestiziden – Landwirte müssen umdenken – SWR2

Der Verlust vieler Insektenarten hat die Bevölkerung aufgeschreckt und die Politik zum Handeln bewogen. Bis 2030 soll die Landwirtschaft den Einsatz chemischer Pflanzenschutzmittel um die Hälfte reduzieren. Sowohl auf EU- als auch auf Bundesebene wurden Strategien dafür beschlossen.


Hurricane Otis and the World We Live in Now | The New Yorker


Climate adaptation projects sometimes exacerbate the problems they try to solve – a new tool hopes to correct that (theconversation.com)

When United States aid money was used to build a seawall on Fiji’s Vanua Levu island to shield the community from rising tides, it instead acted as a dam, trapping water and debris on its landward side.


EU-Parlament – EU-Abgeordnete stimmen für weniger Verpackungsmüll (deutschlandfunk.de)

In der Europäischen Union soll künftig deutlich weniger Verpackungsmüll anfallen.


Die Leipziger leiden unter dem Klimawandel — kreuzer online (kreuzer-leipzig.de)

Vor allem die Hitze macht ihnen zu schaffen. Nicht nur den vulnerablen Gruppen wie älteren Menschen und Kindern, sondern zunehmend auch den jungen Erwachsenen. Das zeigt die Befragung zum Klimawandel, die alle vier Jahre vom Amt für Statistik und Wahlen durchgeführt wird. Die Ergebnisse von 2022 wurden diese Woche veröffentlicht.


Worst Case – Meeresspiegel steigt knapp 60 Meter (würde eine ganze Weile dauern, aber:)


Deutscher Wetterdienst: Oktober 2023 sehr nass und deutlich zu mild – Spektrum der Wissenschaft

Mit 200 Litern auf den Quadratmetern fiel im Norden rekordverdächtig viel Regen. Zu Beginn des Monats herrschten dagegen sommerliche Bedingungen, zeigt die Statistik.


Interview zum Delfinsterben am Amazonas – Spektrum der Wissenschaft

Miriam Marmontel erforscht seit Jahren Amazonas-Flussdelfine. Im Interview erklärt sie, warum die Tiere gerade massenhaft verenden und warum ihr Sterben ein Alarmsignal für die Menschen und die Region ist.


Inside the Campaign That Put an Oil Boss in Charge of COP28 (theintercept.com)

Sultan Al Jaber, CEO of the UAE’s national oil company, secured the COP28 presidency despite questions over his green credentials.


Electricity Maps | Live 24/7 CO₂ emissions of electricity consumption


Senat verteilt Klimamilliarden ohne Expertenrat – Berliner Morgenpost

Das gesetzlich vorgesehene Klimaschutzrat darf bei der größten Investition Berlins in Klimaschutz nicht mitreden.


‘This Blows My Mind’, Critic Says, as CCS Centre Admits It Can’t Meet 2035 Deadline (theenergymix.com)

A veteran U.S. energy consultant and attorney is accusing the nascent carbon capture and storage (CCS) industry of hypocrisy, after an industry report last week warned the technology won’t be able to meet the 2035 decarbonization goals in Canada’s draft Clean Electricity Regulations—even though they’re much the same targets Canadian CCS proponents first promised nearly a decade ago.


Minst 150 renar har drunknat: ”Helt fruktansvärt” | SVT Nyheter


Forscherin über Klima-Kommunikation: „Veränderung ist ansteckend“ – taz.de

Frau Hayhoe, Sie leben im konservativen Texas und sind evangelikale Christin, gehören also zu einer der Gruppen in den USA, die am häufigsten den Klimawandel leugnet. Was haben Sie in Ihren Gesprächen mit Klimaleugnern gelernt?


Es steht fest: Die A24 bekommt kein Tempolimit! (berliner-kurier.de)

Gute Nachrichten für alle, die gerne schnell fahren: Trotz der jüngsten Unfälle wird die A24 nicht auf Tempo 130 gedrosselt. Rasen bleibt erlaubt.


In early 2029, Earth will likely lock into breaching key warming threshold, scientists calculate | AP News

In a little more than five years – sometime in early 2029 – the world will likely be unable to stay below the internationally agreed temperature limit for global warming if it continues to burn fossil fuels at its current rate, a new study says.


Dreitägige Afrika-Reise: Scholz will Erdgas aus Nigeria | tagesschau.de

Kanzler Scholz ist erneut zu einer Reise nach Afrika aufgebrochen. In Nigeria und Ghana will er weitere Wirtschaftsbeziehungen knüpfen. Bei seinem ersten Stopp in Abuja geht es konkret um Erdgas.


Bitcoin oder Bargeld: Was ist schlechter fürs Klima? (basicthinking.de)

Bitcoin und andere Kryptowährungen werden dafür kritisiert, klimaschädlich zu sein. Doch wie sieht das eigentlich mit anderen Zahlungsformen aus? Was ist zum Beispiel im direkten Vergleich schlechter fürs Klima, Bitcoin oder Bargeld? 


‘We Are Afraid’: Scientists Issue New Warning As World Enters ‘Uncharted Climate Territory’ (forbes.com)

A distinguished international team of scientists on Tuesday issued the starkest warning yet that human activity is pushing Earth into a climate crisis that could threaten the lives of up to 6 billion people this century, stating candidly: “We are afraid of the uncharted territory that we have now entered.”


29.Oktober 2023

Schelfeisschmelze unvermeidlich: New York und Hamburg werden im Meer versinken — der Freitag

Apokalypse Das westantarktische Schelfeis wird schmelzen, auch wenn die Erderwärmung auf 1,5 Grad begrenzt wird. Dadurch werden die weltweiten Ozeane bis zu fünf Meter ansteigen. Damit wäre nicht nur New York dem Untergang geweiht – sondern auch Emden

Unavoidable future increase in West Antarctic ice-shelf melting over the twenty-first century | Nature Climate Change


Klimakrise: Die Festung Europa ist eine gefährliche Illusion – Kolumne – DER SPIEGEL

Jens Spahn möchte Flüchtende »mit physischer Gewalt« von Europas Grenzen vertreiben und hat offenbar eine Mauer im Kopf. Die Vorstellung, so könne man sich vor den Folgen der Klimakrise schützen, ist absurd.



Felsstürze: Wie der Klimawandel die Alpen verändert – ZDFheute

In den Alpen nehmen die Gefahren durch Berg- und Felsstürze, Murenabgänge und Steinschlag zu. Denn der Permafrost, der Kit der Berge, schmilzt.


Klimawandel verursacht Meeresspiegelanstieg: Ist Deutschland gewappnet? (ndr.de)

Die deutschen Küstenregionen richten sich darauf ein, dass der Meeresspiegel bis 2100 um rund einen Meter steigen wird. Wie gut sind die Küsten an Nord- und Ostsee jetzt schon geschützt, und sind immer höhere Deiche wirklich die beste Lösung?


Who Were the Worst of the Worst Climate Polluters in 2022? – Inside Climate News

EPA’s annual greenhouse gas report for large emitters show some facilities slashed their emissions while others polluted more than ever.


1,5-Grad-Lüge: Klimawandel-Mythen von Experten entlarvt (t-online.de)

Der Klimawandel sei nicht menschengemacht, eine Erderwärmung von 1,5 Grad doch gar nicht so schlimm – diese und weitere Behauptungen sind in der Debatte um das Klima weitverbreitet. Doch stimmen sie wirklich? Ein Klimaforscher klärt auf.


Chemical crisis: The unseen toxic threat contaminating wildlife worldwide  | The Hill

An unseen but growing chemical contamination crisis is threatening wildlife across all seven continents, exacerbating a host of environmental threats they’re already facing. 


Wintersport: Wie der Ski-Tourismus den Klimawandel ignoriert – SWR Aktuell


Mehrere Förster ermordet: Rumänische Holzmafia geht für Profit über Leichen – n-tv.de

Um illegal Holz abzubauen wird die Mafia in Rumänien kreativ, wer ihnen in die Quere kommt, schwebt in Lebensgefahr. Umweltkriminalität ist laut EU neben Drogenhandel und Produktpiraterie das häufigste Verbrechen weltweit. Nun will Europa stärker dagegen vorgehen.


Ein halbes Jahr Deutschlandticket – Was hat es gebracht? (schiene.de)

Das Deutschlandticket wird sechs Monate alt – und hat den ÖPNV aus Sicht der Befürworter revolutioniert. Noch nie war es so einfach, in Bus und Bahn von Ort zu Ort zu fahren. Doch nicht alle sind zufrieden – und der Streit übers Geld gefährdet das Angebot.


Klimaschutz: Studie offenbart Lücke – warum Deutschland 32 Milliarden Euro fehlen – Berliner Morgenpost

Deutschland hat ehrgeizige Klimaziele – aber keinen Plan, wie es diese finanzieren kann. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie.


Einzelhandel: Parkplätze vor der Ladentür sind schlecht fürs Geschäft – Studie aus Aachen – DER SPIEGEL

Wenn Parkplätze verschwinden sollen, fürchten oft Händler um ihre Kundschaft. Zu Unrecht, sagt eine Studie aus Aachen. Die Geschäfte sollten per Auto erreichbar bleiben, aber mit etwas Distanz.


Klima wandeln | Overshoot ist unvermeidlich – „wir betreten klimatisches Neuland“ (mjt.lu)


How to Prepare for Water Shortages While There’s Still Time (okdoomer.io)

Let’s face it, we’re going to run out of water. Scientists from practically every field have been predicting it for years. Global demand for water will outgrow our supply by 40 percent before the end of the decade. By 2050 or sooner, 5 billion people will face water shortages. That’s going to include us.


101 Watschen für die FDP (fr.de)

Die deutschen Fridays for Future schauen sich die „gelbe“ Klimapolitik der Ampel an – und kommen zum Ergebnis: viele große warme Worte und ziemlich wenig Substanz.


Greenpeace Finds Amazon Breaking Commitment to Power Cloud with 100% Renewable Energy – Greenpeace USA

Amazon Web Services is only meeting 12 percent of its renewable energy commitment as its East Coast presence and energy demand grows.


Studie über Aufforstung: Bäume sind kein Allheilmittel – taz.de

Den Flug nach Mallorca kompensieren viele mit einer Spende an Aufforstungsprojekte. Wir sollten Wälder nicht nur als Kohlenstoffspeicher betrachten.


Drei-Becken-Gipfel: Staaten wollen Abholzung der Regenwälder einzudämmen – WELT

Die Teilnehmer-Staaten des Drei-Becken-Gipfels haben in ihrer Abschlusserklärung bekräftigt, die Abholzung der Regenwälder einzudämmen, die Artenvielfalt zu erhalten und den Klimawandel zu bekämpfen. Die Umweltorganisation WWF zeigt sich dennoch enttäuscht.


Der blinde Fleck der Klimadiskussion · Leipziger Zeitung (l-iz.de)

Was ist, wenn wir als globale Gemeinschaft mit unseren Bemühungen zur Eindämmung der Klimakatastrophe scheitern? Die Zukunft wird düsterer als wir glauben. Ein humanistischer Appell für eine ehrlichere und dadurch auch stärkere Gemeinschaft. Wir werden sie brauchen. Wie lange lässt sich diese Welt noch biegen, bis sie letztendlich bricht? Die Klimakatastrophe hängt wie ein Damoklesschwert über unser aller Zukunft.


Wieder keine Schutzgebiete in der Antarktis | tagesschau.de

Eisschmelze, Überfischung und Vogelgrippe – die Antarktis ist in Gefahr. Auf dem Treffen der Antarktis-Kommission gab es kaum Fortschritte. Russland und China blockieren mögliche Schutzgebiete. Umweltschützer sind enttäuscht.


Klimapolitik in Australien: Nachhaltig ist einzig die Rhetorik – taz.de

Australiens Regierung brüstet sich mit scheinbar „grüner“ Politik. Dabei ist das Propaganda. Australien ist drittgrößter Exporteur fossiler Brennstoffe.


Studie: Kryptowährungen belasten Umwelt und Klima enorm – [GEO]

Der Hype um digitale Währungen dauert an. Das kostet immer mehr Energie. Dabei nutzen die Bitcoin-Schürfer überwiegend Strom aus fossilen Energiequellen, wie eine UN-Studie zeigt.


Bericht der UN-Universität warnt vor Erschöpfung der Grundwasserleiter (euwid-wasser.de)

Aus mehr als der Hälfte der großen Grundwasserleiter der Welt wird mehr Wasser entnommen, als sich auf natürliche Weise wieder auffüllen kann. Diese Aussage trifft ein neuer Bericht der Universität der Vereinten Nationen (UNU-EHS). Die unterirdischen Grundwasserspeicher steuern auf einen Kipppunkt zu, heißt es in dem Bericht „Interconnected Disaster Risks 2023“ des in Bonn ansässigen Instituts für Umwelt und menschliche Sicherheit der UN-Universität. Der Risiko-Kipppunkt sei der Verlust des Zugangs zu Süßwasserressourcen in den Grundwasserleitern.


Klima-Krise: Hans Joachim Schellnhuber warnt vor dem »Klimainfarkt« – DER SPIEGEL (€)

27.Oktober 2023

https://www.zeit.de/wissen/2023-10/klimakrise-studien-planet-lebenswichtige-systeme

Dem Planeten geht es schlecht. Neue Berichte zum Gesundheitszustand der Erde zeichnen ein alarmierendes Bild: Die Gefahr, dass lebenswichtige Systeme kollabieren, steigt.



Verkehrspolitik: Straßenbau könnte dem Klima viel mehr schaden als angenommen | ZEIT ONLINE

Würde das Verkehrsministerium ehrlich rechnen, dürften Tausende Kilometer Autobahn und Bundesstraße nicht gebaut werden. Das ist das Ergebnis einer NGO-Studie.


Zwei Drittel halten Klimawandel bereits für unbeherrschbar – Politische Umfragen – derStandard.at › Inland

Eine Mehrheit der Wahlberechtigten wünscht schärfere Maßnahmen, auch wenn sie deren Erfolgschancen gering einschätzt


Vogelgrippe erreicht die Antarktis – Interview Ralf Sonntag (deutschlandfunk.de)


Watzmanngletscher: Glaziologe gibt dem Eis nur noch ein paar Jahre – Bayern – SZ.de (sueddeutsche.de)

Das „ewige Eis“ in Bayerns Alpen wird weniger. Erst 2022 bekam ein Gletscher seinen Status aberkannt. Und beim nächsten wird es wohl nur noch ein paar Jahre dauern.


Recht auf Reparatur: Warum wir endlich eine Kreislaufgesellschaft brauchen – netzpolitik.org

Am Mittwoch hat der EU-Binnenmarktausschuss einen Bericht veröffentlicht, der den im März von der Kommission vorgelegten Verordnungsentwurf zu einem „Recht auf Reparatur“ deutlich verbessert. Von einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft sind wir aber nach wie vor meilenweit entfernt. Ein Kommentar.



Chevron und Exxon: US-Ölkonzerne wetten auf die Erdölnachfrage (nzz.ch)

Chevron und Exxon-Mobil setzen mit milliardenschweren Übernahmen verstärkt auf Erdöl und Erdgas. Dadurch wird das Wettrennen um fossile Reserven intensiver. Europäische Erdölriesen könnten das Nachsehen haben.


How AI can help to save endangered species (nature.com)

Scientists are using artificial intelligence to fight biodiversity loss by analysing vast amounts of data, monitoring ecosystems and spotting trends over time.


‘Energy independent’ Uruguay runs on 100% renewables for four straight months – The Progress Playbook

Renewables alone have powered the Uruguayan economy for nearly four straight months.

In the three months to end-September 2023, the South American nation generated all of its electricity from renewable sources — with wind the single-biggest contributor, according to data from the country’s electricity market operator. And as of October 25, it’s on track to extend that streak by another month.



Kaum Fortschritte bei Antarktisschutz: Meeresschutz bleibt Zukunftsmusik – taz.de

Eisschmelze und Überfischung: die Antarktis ist in Gefahr. Aber die zuständige Kommission einigt sich nicht auf die Einrichtung neuer Meeresschutzgebiete.


15,000 Scientists Warn Society Could ‚Collapse‘ This Century In Dire Climate Report (vice.com)

Scientists are warning that we are now in “uncharted territory” as a result of human-driven climate change in a new “state of the climate” report that was signed by 15,000 researchers from 163 countries.


How Climate Change Drives Conflict and War Crimes Around the Globe – Inside Climate News

Human rights advocates want the International Criminal Court to begin gathering evidence on the way climate-amplified extreme weather, heat, drought and flooding are driving armed conflict, crimes against humanity and war crimes.


Revealed: the industry figures behind ‘declaration of scientists’ backing meat eating | Meat industry | The Guardian

A public statement signed by more than 1,000 scientists in support of meat production and consumption has numerous links to the livestock industry, the Guardian can reveal. The statement has been used to target top EU officials against environmental and health policies and has been endorsed by the EU agriculture commissioner.


Tierschutz per GPS: Wie die Giraffenpopulation in Kenia erhalten bleiben soll · Dlf Nova (deutschlandfunknova.de)

Der Klimawandel raubt Giraffen und anderen Tieren in Kenia den Lebensraum, weshalb sie Nahrung in landwirtschaftlich genutzten Flächen suchen – ein Konflikt. Ein Projekt zum Schutz von Giraffen hat 25 von ihnen mit GPS-Trackern ausgestattet.


Climate „Australia’s next big employer:“ Cannon-Brookes joins push for net zero workforce | RenewEconomy

Billionaire software developer Mike Cannon-Brookes has declared the climate and clean energy sectors to be Australia’s next big employer, as part of a new push to fill the millions of jobs forecast to be needed to underpin the shift to renewables.


Climate change could make these places too hot for humans – Los Angeles Times (latimes.com)

Heat waves have always been part of summer, but the familiar short periods of oppressive conditions have grown into weeks to months of sweltering heat. Research has shown that heat waves have become longer, hotter and more frequent over the last half a century because of human-induced climate change.


Können wir uns mit CO2-Zertifikaten von Schuld freikaufen? – Edition Zukunft – derStandard.at › Edition Zukunft

Für wenige Euro lassen sich die Emissionen eines Flugs ausgleichen. Doch mit dem guten Gewissen kommen oft auch Zweifel, ob das Geld wirklich dem Klima hilft


https://www.ufz.de/index.php?de=37937


What to wear for a climate crisis (phys.org)

When people move to the country from the city, they need to change their wardrobes, my research on tree-changers in Australia found. The new context of their lives means the clothes they wore for the city no longer work for their new lives. This is also true in the climate crisis.


Atommüll in Frankreich: Bure wird Endlager – taz.de

Das französische Verfassungsgericht erlaubt, in dem Weiler ab 2035 unterirdisch Atommüll zu lagern. Das geschieht trotz vieler Proteste der Anwohner.

26.Oktober 2023

Mediziner warnen: Wir sind im Gesundheitsnotstand wegen der Klimakrise – Gesundheit – SZ.de (sueddeutsche.de)

In mehr als 200 Fachzeitschriften appellieren Experten an die Weltgesundheitsorganisation, wegen der Klima- und Artenkrisen den globalen Notfall auszurufen. Denn es drohen verheerende Folgen für den Menschen.

Fachleute: Klimakrise als Gesundheitsnotstand anerkennen – [GEO]

Die WHO muss die Klima- und Naturkrise zum Gesundheitsnotstand erklären, fordern Fachleute in einem Aufruf, den sie in 200 wissenschaftlichen Fachzeitschriften gleichzeitig veröffentlichten



Climate change: 2023 likely to be the hottest in 100,000 years (smh.com.au)

This year will probably be the hottest in the past 100,000 years as global climate scientists warn global temperatures have soared to such an extent that Earth has entered “uncharted territory”.

Life on the planet is imperilled, says a group of 12 international scientists in a global stocktake on climate published today by the journal Bioscience that finds 20 of 35 identified planetary vital signs are at record extremes.


60% of US Oil and Gas Infrastructure Now Protected by Anti-Protest Laws: Greenpeace (commondreams.org)

Fossil fuel companies have contributed millions of dollars to legislators who sponsored such laws, according to a new report.


MaLisa-Stiftung: Fernsehzuschauer wollen mehr über die Klimakrise wissen | ZEIT ONLINE

Die MaLisa-Stiftung von Maria und Elisabeth Furtwängler hat eine Studie zur Darstellung der Klimakrise im TV vorgestellt. Untersucht wurde auch das Zuschauerinteresse.


Steigender Meeresspiegel: Wann Düsseldorf versinkt – taz.de

Ob die Meere steigen und die Städte bis in die rheinische Tiefebene versinken, hängt auch vom Klimaschutz dieser Tage ab.


Uniper verbucht Milliardengewinn dank Termingeschäften | tagesschau.de

Nach Milliardenverlusten im vergangenen Jahr steuert der Energieversorger Uniper 2023 wieder auf deutliche Gewinne hin. Für die ersten drei Quartale hat das Unternehmen überraschend hohe Gewinne bilanziert.


Brandenburg Berlin: Ohne Grundwasseranreicherung trocknet die Region aus | tagesschau.de

In den vergangenen 20 Jahren ist der Grundwasserspiegel in Brandenburg deutlich gesunken. Die Forscher sehen keine Trendwende. Ein Pilotprojekt untersucht nun, wie der Wasserhaushalt stabilisiert und an Wetterextreme angepasst werden kann.

Klima 2050 – Vorbereitungen auf Wassermangel | rbb (rbb-online.de)



Ostsee-Sturmflut: Sechs Millionen Euro Schaden in MV durch Sandverlust | NDR.de – Nachrichten – NDR Info

Nach einer ersten Bilanz der Schäden durch die Ostsee-Sturmflut in Mecklenburg-Vorpommern ist klar geworden: Allein die Kosten für den weggespülten Sand belaufen sich auf gut sechs Millionen Euro. Gemeinsam mit Schleswig-Holstein will MV den Bund um finanzielle Hilfe bitten.


Klimastudie: Mehr Sturmfluten an der Nordsee erwartet | FINK.HAMBURG

Eine Studie aus Hamburg warnt vor mehr Sturmfluten an der deutschen Nordseeküste. Gegen Ende des Jahrhunderts könnten diese häufiger auftreten. Uferbauwerke könnten laut Experten helfen.


Gier nach Kautschuk: Für Gummiherstellung wird weit mehr Regenwald gerodet als bekannt (tagesspiegel.de)

Kautschuk wird überwiegend zur Herstellung von Autoreifen verwendet – und vor allem in Südostasien angebaut. Dafür wird wesentlich mehr Regenwald gerodet als bisher bekannt.


Vogelgrippe erstmals in der Antarktis nachgewiesen – [GEO]

Seit 2021 wütet die größte jemals dokumentierte Vogelgrippewelle unter Wildvögeln. Nun wurde das Influenza-Virus H5N1 erstmals auch in der Antarktis nachgewiesen. Forschende befürchten gravierende Folgen für die Populationen.


Hurrikan »Otis« in Mexiko: Kraftgewinn in kürzester Zeit lässt Sturmexperten rätseln – DER SPIEGEL

Bevor er den Badeort Acapulco in Mexiko verwüstete, legte Hurrikan »Otis« innerhalb kürzester Zeit massiv an Stärke zu. Fachleute unterschätzten das Ausmaß – und verfolgen nun zwei Erklärungsansätze.

Hurricane Otis caught forecasters off-guard. Scientists aren’t sure why | AP News

Usually reliable computer models and the forecasters who use them didn’t predict Otis’ explosive intensification, creating a nightmare scenario of an unexpectedly strong storm striking at night. At least 27 people are dead and four missing in the destruction along Mexico’s Pacific coast, with devastation that extends for miles.

Hurrikan „Otis“ verwüstet Acapulco: Mindestens 27 Tote – ZDFheute

Der Sturm löste sich über Land schließlich auf, wie der mexikanische Wetterdienst mitteilte. Er warnte aber zugleich, die Nachwirkungen von „Otis“ könnten in Guerrero „sintflutartige“ und im benachbarten nördlichen Bundesstaat Michoacán „heftige“ Regenfälle verursachen.

Mexiko: Hurrikan „Otis“ richtet in Acapulco schwere Schäden an | tagesschau.de


Wie unsere Steinzeit-Vorfahren auf Klimaveränderungen reagierten – Wissen – SZ.de (sueddeutsche.de)

Bereits am Ende der Steinzeit schwankte das Klima, auch in Mitteleuropa. Verschärfte das schon damals die Gegensätze zwischen Arm und Reich?


Hochgeschwindigkeitszüge in den USA: High-Speed-Trains fahren langsam an – taz.de

In den USA sollen schnelle Züge Flüge und Autos ersetzen. Zielgruppe der Bahnen: junge Leute. Doch die Projekte stocken, die Kosten explodieren.

25.Oktober 2023

Wenn Sie nicht an den Klimawandel glauben (wollen), müssen Sie diesen Text lesen – FOCUS online

2023 war geprägt von Temperaturrekorden, Starkniederschlägen, Überflutungen und Waldbränden. Klimaforscher sind schockiert, wie früh ihre Befürchtungen Realität wurden. Derweil verfallen immer mehr Menschen den Klimawandelleugnern.


Klimastudie zum Antarktis-Eis: Schmelze unabwendbar (deutschlandfunk.de)


Klima: Risiko-Bericht warnt vor gefährlichen Kipppunkten – ZDFheute

Sechs mögliche Kipppunkte könnten für die Menschheit zur Katastrophe werden, warnt die UN-Universität in ihrem Risikobericht. Noch werde derzeit zu wenig in die Zukunft gedacht.

Artensterben, Weltraummüll, Hitze: UN-Report zeigt Risiko-Kipppunkte – [GEO]

Wenige Wochen vor der nächsten Klimakonferenz warnt ein UN-Bericht vor Kipppunkten, bei denen essenzielle Systeme wie die Grundwasserversorgung kollabieren könnten. In einigen Ländern sei das schon geschehen


IEA Report Makes Clear the Urgent Need to ‚Rapidly Replace and Phase Out All Fossil Fuels‘ (commondreams.org)

The International Energy Agency warned that while renewable energy use is surging, fossil fuel production worldwide remains „far too high“ to prevent catastrophic warming.


The race to be last man standing in Big Oil (ft.com) (€)


Trotz Fangbeschränkungen: Ökosysteme der Ostsee bleiben bedroht (riffreporter.de)

Überfischung, Überdüngungsfolgen, Klimakrise und nicht zuletzt Unmengen alter Kriegsmunition setzen dem Ökosystem des Binnenmeeres zu.


Alarmsignale im Süden Afrikas: Brillenpinguin vor dem Aussterben | tagesschau.de

Überfischung, Klimawandel und die Zerstörung der Brutgebiete bedrohen die Bestände des afrikanischen Brillenpinguins. Wissenschaftler warnen zum „African Penguin Awareness Day“ davor, dass er aussterben könnte.


#58 Bayernwahl und Deutschlandticket mit Katja Diehl | NDR.de – Nachrichten – NDR Info


Arktis: Milliarden Schneekrabben sind verschwunden – Spektrum der Wissenschaft

Der Arktische Ozean steht unter Druck: Klimawandel und Eisschwund verändern das Ökosystem rapide. Leidtragende sind unter anderem Schneekrabben – und Fischer.


How climate change is affecting the seasons (phys.org)

Autumn has finally arrived in the UK following an unusually sunny September. The days are growing shorter, the temperature cooler, and the leaves are changing color.



Angst vor Umweltschäden: Tesla muss Antrag für Fabrikausbau in Brandenburg nachbessern – DER SPIEGEL

Mehr als 1000 Einwände gibt es gegen die geplante Erweiterung der Tesla-Fabrik in Grünheide. Brandenburgs Landesumweltamt fordert nun Nachbesserungen am Antrag des Autoherstellers. Die Behörden nähmen sich »die Zeit, die sie brauchen«.


„Regionales“ Fleisch kommt nicht immer aus der Nähe | tagesschau.de

Fleischprodukte werden Verbraucherschützern zufolge häufig als „regional“ vermarktet, sind es aber oft nicht. Neben der Herkunft gibt es demnach auch häufig Probleme bei Futtermitteln und Tierwohl.


Factcheck: 21 misleading myths about electric vehicles – Carbon Brief

Electric vehicles (EVs) significantly cut lifecycle greenhouse gas emissions in almost all circumstances and are the key technology for decarbonising road transport.


Georg Schramm im Merkur-Interview: „Grundübel ist der Krieg Reich gegen Arm“

Kabarettist Georg Schramm spricht im Interview mit dem Münchner Merkur über seinen Rückzug von der Bühne, die Flüchtlingskrise und die Zukunft Europas.

24.Oktober 2023

Forscher mit Klima-Appell: „Betreten klimatisches Neuland“ – ZDFheute

Die bereits 28. Klimakonferenz steht bevor. Noch immer wurde im Kampf gegen Klimawandel wenig erreicht. Das zeigen Forscher in einem neuen Papier – und suchen Wege aus der Krise.


Unavoidable future increase in West Antarctic ice-shelf melting over the twenty-first century | Nature Climate Change

Ocean-driven melting of floating ice-shelves in the Amundsen Sea is currently the main process controlling Antarctica’s contribution to sea-level rise. Using a regional ocean model, we present a comprehensive suite of future projections of ice-shelf melting in the Amundsen Sea. We find that rapid ocean warming, at approximately triple the historical rate, is likely committed over the twenty-first century, with widespread increases in ice-shelf melting, including in regions crucial for ice-sheet stability. When internal climate variability is considered, there is no significant difference between mid-range emissions scenarios and the most ambitious targets of the Paris Agreement. These results suggest that mitigation of greenhouse gases now has limited power to prevent ocean warming that could lead to the collapse of the West Antarctic Ice Sheet.


Umweltbericht: 6,6 Millionen Hektar Wälder in 2022 zerstört – ZDFheute

Die globale Zerstörung von Wäldern hat im vergangenen Jahr erneut zugenommen, wie ein Bericht aufzeigt. „Die Wälder der Welt stecken in der Krise“, wie ein Mitverfasser betont.

Bericht: Zerstörung von Wäldern nimmt weltweit zu | tagesschau.de

Bericht: Waldzerstörung weltweit hat 2022 zugenommen – [GEO]

Länder, Unternehmen und Investoren hatten öffentlich versprochen, bis 2030 die weltweite Zerstörung von Wäldern zu stoppen. Doch sie hat sogar zugenommen: Riesige Flächen wurden zerstört.


Bitcoin: Kryptowährung benötigt so viel Wasser wie 660.000 Sportschwimmbecken – DER SPIEGEL

Der Kurs von Bitcoin steigt nach längerer Zeit wieder über 35.000 Dollar. Doch es gibt neue Kritik an der Kryptowährung: Ein Forscherteam aus dem Umfeld der Vereinten Nationen hat eine Studie zu deren Ressourcenverbrauch vorgelegt.


Höchsttemperaturen wie 2023 gab es womöglich erstmals seit 100.000 Jahren – Klima – derStandard.at › Wissenschaft

Extreme Heat Will Change Us – The New York Times (nytimes.com) (€)

Remember the climate map from your school atlas? Here’s what climate change is doing to it (phys.org)

You probably saw a multi-colored climate map at least once in school. You might have pored over it, fascinated. Was Antarctica really a cold desert? And why was so much of Russia listed as tundra?


EU-Klimapolitik: Ringen um Zertifikatshandel für CO₂-Senken​ | heise online

Wer technische oder natürliche Kohlenstoffsenken schafft, soll von einem neuen Zertifikate-Handel profitieren können. Das EU-Parlament steckt den Rahmen ab.


Klimageld: Wann kommt der soziale Ausgleich fürs CO₂-Sparen? – DER SPIEGEL

Die Ampelkoalition verspricht es seit über zwei Jahren: Das Klimageld soll Bürgerinnen und Bürger für den steigenden CO₂-Preis entschädigen. Woran scheitert das Projekt?


Wie läuft der Ausbau erneuerbarer Energien in Deutschland? | NDR.de – Nachrichten – ndrdata

Das Ausbauziel für Solar-Energie ist dieses Jahr schon erreicht – bei der Wind-Energie hängt Deutschland seinen Zielen aber hinterher. Am Norden liegt es nicht: In Bundesländern wie Schleswig-Holstein und Niedersachsen stehen besonders viele Windkraftanlagen.


WHO chief scientist warns of endemic dengue in Europe, US – POLITICO

Jeremy Farrar, the World Health Organization’s chief scientist, has warned that climate change will result in the infectious disease dengue becoming endemic in parts of Europe and the United States, in an opening interview at the POLITICO Health Summit.


Marokko verbietet Olivenölexporte, um steigende Preise zu kontrollieren – Olive Oil Times

Das marokkanische Landwirtschaftsministerium hat ein Dekret zum Exportverbot für Olivenöl verabschiedet, um die explodierenden Preise auf dem Inlandsmarkt einzudämmen.


https://boku.ac.at/fileadmin/BOKU-Topstories/Steurer_HORIZONT.pdf


23.Oktober 2023

Klimawandel: Schelfeis-Verlust in der Westantarktis laut Studie unabwendbar – DER SPIEGEL

Das Eisschelf in der Amundsensee könnte auch dann zu großen Teilen abschmelzen, wenn das 1,5-Grad-Ziel des Pariser Abkommens doch noch eingehalten wird, zeigt eine Studie. Die Auswirkungen wären gravierend.

Da hilft kein Klimaschutz mehr: Studie: Schelfeis in Westantarktis nicht mehr zu retten – n-tv.de

Das Schelfeis in Teilen der Westantarktis werde unaufhaltsam abschmelzen, da helfe keinerlei Klimaschutzmaßnahme mehr: Zu diesem Ergebnis kommt eine britische Studie. Und darum müsse die Welt sich auf einen deutlichen Anstieg des Meeresspiegels vorbereiten.

Meterhoher Meeresanstieg durch Abschmelzen des Westantarktischen Eisschelfs – Natur – derStandard.at › Wissenschaft

Rapid ice melt in west Antarctica now inevitable, research shows | Polar regions | The Guardian

Sea level will be driven up no matter how much carbon emissions are cut, putting coastal cities in danger

Klimawandel: Kipppunkt in der Antarktis könnte überschritten sein – Wissen – SZ.de (sueddeutsche.de)


Warum solche Sturmfluten nur alle 500 Jahre kommen – und ab jetzt öfter | Telepolis

Die westliche Ostsee erlebte ein historisches Wetterereignis. Die Schäden sind groß, die Prognosen unterschätzten die Flut. Was uns in Zukunft erwartet und warum.


The huge climate problem of cement, steel and… | Canary Media

These three materials are essential, carbon-intensive and produced in mind-bogglingly large quantities.



Hohe Energiepreise: Bundesbank gegen Brückenstrompreis – taz.de

Laut den Wäh­rungs­hü­te­r*in­nen haben die deutschen Unternehmen keine Probleme mit den Kosten. Wären da nicht die Energiekosten.


Rätsel um Massensterben von Grauwalen gelöst – [GEO]

Eigentlich hatten sich die Bestände der Grauwale im Ostpazifik seit dem Ende des Walfangs erholt. Doch seit 2019 kommt es zu einem mysteriösen Massensterben der Tiere. Forschende aus den USA glauben, die Ursache dafür gefunden zu haben


Leerflüge: Die irrsinnige Praxis der Airlines – Business Insider

Jeden Tag fliegen Airlines hunderte Male ganz ohne Passagiere durch Deutschland. Die meisten dieser Leerflüge sind überflüssig. Dabei gäbe es eine einfache Lösung.


Baustelle Umwelt in Spanien: Wie Naturschützer Murcia retten wollen (costanachrichten.com)

Das Mar Menor in Murcia liegt im Sterben. Der Regionalpark Cabo Cope ist nicht vor Großbauprojekten geschützt. Umweltschützer von WWF Spanien und Anse fordern ein Umdenken und langfristige Lösungen. Sich selbst zu regenerieren, das schafft die Natur in Murcia nicht mehr.



Energiewendepionier über den Fortschritt: „Wir sind weiter, als ich erwartete“ – taz.de

Der Physiker Amory Lovins entwarf in den siebziger Jahren eine Vision für die Energiewende, die besonders in Deutschland verfing. Was sagt er heute?


Temposchutz: Sicherheit und Lebensqualität durch Tempo 30 | Radlobby

In Zeiten, in denen der motorisierte Individualverkehr zunimmt und die Auswirkungen der Klimakatastrophe immer sichtbarer werden, ist die Einführung von Tempo 30 in Wohngebieten und innerstädtischen Bereichen mehr als nur eine nette Idee. Es ist eine notwendige Maßnahme, die den Straßenverkehr sicherer gestaltet und das Verantwortungsbewusstsein der Verkehrsteilnehmenden fördert. Die Gründe für Temposchutz sind überzeugend und der Weg zu Temposchutz in der eigenen Stadt oder Gemeinde ist in sieben Schritten möglich.


Glyphosat-Streit in der EU: Wie es in Deutschland weitergeht (riffreporter.de)

Bis zum 15. Dezember müssen die EU-Mitgliedsstaaten über eine mögliche Verlängerung des umstrittenen Herbizids entschieden haben. Wie geht es nach der deutschen Enthaltung im politischen Entscheidungsprozess weiter? Die wichtigsten Fakten im Überblick.


New climate maps predict major changes in vegetation by end of century (phys.org)

A multinational study seen in Scientific Data and led by KAUST reports that the global climate has experienced notable changes in climate classification over the past century, and these shifts are projected to intensify in the coming decades. With an updated version of the 1-km Kӧppen-Geiger climate classification maps released in 2018, the study provides a comprehensive view of historical and future climate conditions across the globe.



Studie zu weltweiter Steuerflucht: Das Gift der Neoliberalen – taz.de

Ja, Milliardäre und Großkonzerne zahlen kaum Steuern. Darüber zu klagen, nützt nichts. Wählen und ein anderes Mindset aber schon.

Superreiche und Steuern: Warum Forscher eine Mindeststeuer für Milliardäre fordern – DER SPIEGEL (€)


Alexanderplatz » Was ist Neoliberalismus? Wie die Herrschaft der Reichen uns alle gefährdet (taz.de)

Neoliberalismus hält die Welt seit 40 Jahren in seinem eisernen Griff—er verhindert die Bekämpfung des Klimawandels, führt wie der Liberalismus der 1920er und 1930er-Jahre zu ökonomischem und psycho-sozialem Elend, mit der gleichen Konsequenz wie damals: der Aufstieg des Faschismus, dem er teilweise sogar applaudiert. In vielerlei Hinsicht ist er hauptverantwortlich für die katastrophalen Zustände, die auf uns zukommen.


Naumburger Straßenbahn wird Teil des ÖPNV Burgenlandkreis | MDR.DE

Der Burgenlandkreis will die Naumburger Straßenbahn in den Öffentlichen Nahverkehr des Landkreises eingliedern. Grund sind die finanziellen Probleme des Betreibers. Die Mitarbeiter sollen künftig nach Tarif bezahlt werden. Die genauen Details sind aber noch offen.


Mit Häusern aus dem 3D-Drucker gegen die Wohnungsnot? – ZDFheute

In Lünen entsteht mit Förderung des Landes ein Mehrfamilienhaus aus dem 3D-Drucker – die Mieten sollen unter sechs Euro pro Quadratmeter liegen. Ein Mittel gegen Wohnungsnot?


Elektroautos: ICCT regt einkommensabhängige Kaufprämie an | heise Autos

Eine Kaufprämie, die sich am Monatseinkommen orientiert, könne bei der Markteinführung von Elektroautos helfen, geht aus einer Studie hervor.


Zum Tag der Reparatur: Bürger*innen wollen Recht auf Reparatur | Umweltbundesamt

Reparaturen schonen wertvolle Rohstoffe und das Klima. Eine repräsentative Umfrage des Umweltbundesamtes zeigt: 94 Prozent der Bürger*innen in Deutschland befürworten ein Recht auf Reparatur und mehr als ein Drittel würde dafür höhere Preise beim Kauf akzeptieren. Das gibt den EU-Initiativen Rückenwind, die Reparaturen erleichtern und Hersteller mehr in die Verantwortung nehmen sollen.


Pflanzlicher Leberkäs: Der vegane Metzger aus Sulzbach-Rosenberg – Bayern – SZ.de (sueddeutsche.de)

In der Heimat von Wurst und Presssack experimentiert der junge Metzgermeister Matthias Bär mit pflanzlichen Produkten – Aufstriche, Aufschnitt, Bratwurst. Und wie schmeckt’s?


22.Oktober 2023


Ecological Grief, oder: das Unfassbare fassbar machen. — JASMIN SCHREIBER (jasmin-schreiber.de)

Dem Leben geht keine Einladung voraus. Man wird nicht gefragt: Hey, möchtest du auf die Welt kommen? Man ist irgendwann einfach da. So in die Welt geworfen erleben wir, wie die Jahre vergehen und wir vom Baby zum Kind, dann zum Jugendlichen und schließlich zum Erwachsenen werden. Dabei tickt nicht nur unsere Uhr, das vergessen wir gerne. Auch an den Generationen vor uns nagt der Zahn der Zeit.


„Saugt die Energie aus Sonne“: Stadt hat Angst vor Solaranlage | Nordbayern

Solaranlagen saugen nicht nur die Energie aus der Sonne, sie verhindern die Photosynthese und somit das Wachstum von Planzen und steigern das Krebsrisiko. Diese Meinung vertrat zumindest eine pensionierte Naturwissenschaftslehrerin aus dem beschaulichen Städtchen Woodland in North Carolina. Bei einer Versammlung des Stadtrates, bei der über den Bau einer Solaralange abgestimmt wurde, stellte die Naturwissenschaftlerin ihre bizarren Beobachtungen dar.


Clear and Present Danger: Climate change data tells us something new (dtnext.in)

Until recently, climate change was framed as an issue that would affect our children. Today it is nearly omnipresent, and it is impossible to ignore.


„Ich kann nicht einfach die Hälfte der Wahrheit erzählen“ – Treibhauspost (steadyhq.com)

ZDF-Wetter-Moderator Özden Terli nutzt seine Sendezeit regelmäßig, um über die Klimakrise aufzuklären. Im Treibhauspost-Interview erklärt er, warum wir zurück zur 1-Grad-Grenze müssen.


Billions of Alaska snow crabs have starved to death because of ocean heat, study shows | CNN

Billions of snow crabs have disappeared from the ocean around Alaska in recent years, and scientists now say they know why: Warmer ocean temperatures likely caused them to starve to death.



Der Stadtrat tagte: Wie viel kostet eigentlich Klimawandelanpassung in Bauleitplänen? + Video · Leipziger Zeitung (l-iz.de)

Machen es Leipzigs Stadtplaner schon so – oder machen sie es nicht? Das war die Frage, die am 18. Oktober über der Diskussion zu einem Grünen-Antrag in der Ratsversammlung schwebte. „Klimaschutz und Klimawandelanpassung in der Bauleitplanung verankern“ hieß der und forderte, all die Vorhaben zur Klimafolgenanpassung, die auch der Stadtrat schon beschlossen hat, in die Bauleitplanung zu übernehmen. Machen wir doch schon, meinte Baubürgermeister Thomas Dienberg.


Klimakrise an der Grenze Iran/Irak: Das Sterben der Walnussbäume – taz.de

Die Grenzregion Hawraman hat immer von ihren Nussplantagen gelebt. Doch die alten Bäume kommen mit der Erderhitzung nicht mehr klar.


Drought in Brazil’s Amazon reveals ancient engravings (phys.org)

An extreme drought in parts of the Amazon has led to a dramatic drop in river water levels, exposing dozens of usually submerged rock formations with carvings of human forms that may date back some 2,000 years.


Scientists close the cycle on recycling mixed plastics (phys.org)

Little of the mixed consumer plastics thrown away or placed in recycle bins actually ends up being recycled. Nearly 90% is buried in landfills or incinerated at commercial facilities that generate greenhouse gases and airborne toxins. Neither outcome is ideal for the environment.


Historiker Frank Trentmann über Moral und Gewissen: »Viele Deutsche leben in einem Fantasieland« – DER SPIEGEL (€)

20.Oktober 2023

Abfallwirtschaft in Deutschland: Der heiße Scheiß – taz.de

In menschlichem Kot und Urin steckt viel Phosphor, der zu wertvoll zum Wegwerfen ist. Aber wie macht man Kacke zu Gold?


Klimawandel: Hurrikane gewinnen immer schneller an Stärke – [GEO]

Der Klimawandel bringt eine höhere Wahrscheinlichkeit für Extremwetter-Ereignisse mit sich. Speziell bei Hurrikanen verändert sich ein weiterer Faktor auf gefährliche Weise.


Energiewende: Erst mehr Klimaschutz ermöglicht Freiheit | ZEIT ONLINE

Grenzenlose Selbstverwirklichung, aber auch eine radikale Ökodiktatur können die Freiheit ruinieren, findet unser Gastautor Felix Ekardt. Diskutieren Sie jetzt mit ihm.



Atlantic hurricanes now twice as likely to strengthen from weak to major intensity in 24 hours, researchers suggest (phys.org)

Atlantic hurricanes may now be more than twice as likely to strengthen from a weak Category 1 hurricane to a major Category 3 or stronger hurricane in a 24-hour period than they were between 1970 and 1990, suggests a paper published in Scientific Reports. The paper also suggests that hurricanes are now more likely to strengthen more rapidly along the east coast of the U.S. than they were between 1970 and 1990.


Lkw-Maut: Bundestag beschließt Klimaabgabe ab 1. Dezember – DER SPIEGEL

Der Transport von Waren mit Diesel-Lkw wird bald deutlich teurer, der Umstieg auf Elektro attraktiver. Der Bundestag hat eine Klimareform der Lkw-Maut beschlossen. Die soll auch der Bahn helfen.


Drought turns Amazonian capital into climate dystopia | Amazon rainforest | The Guardian

Forest fires leave Manaus with second worst air quality in the world, while low river levels cut off communities

Deutschland zahlt wieder für Schutz des Amazonas | tagesschau.de

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Jetzt fließen die Gelder wieder.


Schnellerer Ausbau: Strecken im Osten sollen profitieren (schiene.de)

Die Bundesregierung will beim Ausbau der Infrastruktur schneller werden. Davon profitieren nicht nur Autobahnprojekte, sondern auch Bahnstrecken sind dabei. Einige liegen auch im Osten.


Alles anders in der Arktis? – Helmholtz Home

Normalerweise wachsen unter dem arktischen Eis Unmengen an Eisalgen. Sie bilden sich im flacheren Schelfmeer vor Sibirien und treiben mit den Schollen Richtung Arktis. Doch bei ihrer Arktis-Expedition im September 2023 finden die Forschenden keine Spur dieser Alge, die eine wichtige Nahrungsquelle für viele Meeresorganismen ist. Die Expeditions-Crew geht den Ursachen auf den Grund.


China schränkt Export von wichtigem Batterierohstoff Grafit ein: »Schutz nationaler Interessen« – DER SPIEGEL

Die chinesische Wirtschaft schwächelt und schottet sich ab. Für einige bei der Batteriefertigung wichtige Grafitprodukte sollen künftig Ausfuhrgenehmigungen fällig sein – offiziell zum Schutz der nationalen Sicherheit.


Handvoll Wärme im Öko-Test: Pellets im Test: Warm wird’s, aber woher kommt das Holz? – n-tv.de

Auch bei Holzpellets gibt es viele Anbieter und Sorten. Ihren Zweck erfüllen die meisten Presslinge in einem aktuellen Test. Was genau aber verheizt man da? Und stimmt alles, was die Packung verspricht?



Atomkraftwerk: Japan beginnt mit Einleitung von Fukushima-Kühlwasser ins Meer | ZEIT ONLINE

Verdünnt und gereinigt, aber noch mit Tritium versetzt: Japan hat begonnen, Kühlwasser aus dem Atomkraftwerk Fukushima in den Pazifik zu leiten. Viele haben Bedenken.


21 species removed from endangered list due to extinction, U.S. wildlife officials say – CBS News

Nearly two dozen species are being taken off the endangered species list because they are extinct, the U.S. Fish and Wildlife Service said Monday. 

Most of the species were listed under the Endangered Species Act in the 1970s or 1980s and were very low in numbers or likely already extinct at the time of listing. In the years since, „rigorous reviews of the best available science“ have been conducted to determine whether the animals are extinct. 


Kenia, Slowakei, Deutschland: Die positiven Klimanachrichten der Woche – DER SPIEGEL

Die Erderwärmung nimmt stetig zu. Doch es gibt auch Erfreuliches zu vermelden: Ein Klimaleugner bekommt einen Dämpfer, Sonnenenergie ist auf Erfolgskurs und Hühnerfedern sparen Emissionen.


Klimabilanz Burgtheater: Hinter den Kulissen – taz.de

Wie nachhaltig arbeitet das Wiener Burgtheater? Darüber hat die renommierte Kulturinstitution eine Klimabilanz erstellt. Sie fällt ernüchternd aus.


Why we should bring back redwood forests | Canada’s National Observer: News & Analysis

Lyndon Johnson signed the bill that established the Redwood National Park in California 55 years ago. It was a long time coming, with proposals blocked in the 1920s, ’30s, and ’40s by an industry that was beavering through the most valuable timberlands on the planet. When the National Park Service recommended a park again in 1964, bipartisan support in the Senate, a nod from President Johnson and, I believe, the trees’ own power to inspire eventually got a deal through Congress.



Paris bei 50 Grad – Katastrophenschutzübung für den Ernstfall (deutschlandfunk.de)


China’s ‚Great Green Wall‘ boosts carbon sink, study finds (phys.org)

Since 1978, China has been building a „Great Green Wall“ of trees and shrubs across its arid and semi-arid regions to combat desertification and improve the environment. Known as the Three-North Afforestation Program (TNAP), it is the largest ecological restoration project in the world, covering the northeast, north-central and northwest regions of China.


‘A chance to act’: Researchers say it isn’t too late to save Greenland’s ice sheet | Euronews

There’s good news for the ice sheet, which may withstand temporary breaches in 1.5C, but emissions must still drop quickly.

Greenland’s massive ice sheet is melting — here’s how to save it (nature.com)

The ice sheet could experience runaway melting if the world overshoots climate targets, but even then quick action could stabilize it.


We need to stop gambling with our planet | Context

Respecting planetary boundaries can bring us back to a safe operating space where Earth’s life support systems are not at risk



Das LNG-Dilemma: Schmutziges US-Gas | NDR.de – Fernsehen – Sendungen A-Z – 45 Min – Video-Podcast


19.Oktober 2023

Wohlstand in der Klimakrise: Ewige Expansion ist ausgeschlossen – taz.de

Das Vermögen der Reichen wird immer weiter wachsen, prognostiziert eine Studie. Doch das könnte mit dem Klimawandel schwierig werden.


Opinion: Climate change isn’t just about emissions. We’re ignoring a huge part of the fight (phys.org)

Last month, we heard yet again about the need to stop global warming at about 1.5 degrees centigrade above pre-industrial levels. The International Energy Agency outlined a plan to meet that goal, and the United Nations secretary-general implored nations to get serious about cutting emissions to make it a reality.


Heat is making our planet uninhabitable. Why isn’t this the top news story around the world? | Salon.com

In the 1973 sci-fi movie „Soylent Green,“ the year 2022 is depicted as a world so ravaged by pollution that the temperature never drops below 90°F (32°C). Food is scarce; millions of people are homeless and crowd together in hallways just to sleep; the government has become overtly authoritarian. While things are not currently that bad (at least not yet), studies on climate change repeatedly indicate that the heat-based premise of „Soylent Green“ is rapidly becoming close to reality.


Schockierender Temperaturanstieg im September | MDR.DE



Neurowissenschaftler Henning Beck im Interview | GMX

Wieso unternehmen wir nicht mehr gegen den Klimawandel und andere große Krisen? Auf diese Frage hat der Neurowissenschaftler Henning Beck gleich mehrere Antworten gefunden – und mindestens zwei Erklärungen sind typisch deutsch.

Climate Change Denial | Psychology Today United Kingdom

There are many areas of science and medicine that stimulate reasonable differences of opinion and even controversy. What exactly is dark matter made of? Whose cut-offs for normal blood pressure are the best ones to follow? Is psychoanalytic psychotherapy an evidence-based treatment?


Prize-winning photos highlight the impact of climate change on nature | New Scientist

Each spring, residents of nearby villages drape huge blankets over the Rhône glacier in the Swiss Alps. The glacier, which is the primary source of the Rhône river, has lost 40 per cent of its volume in the past century. 



Solarenergie: Sonne wird laut Studie vor 2050 zur wichtigsten Stromquelle – DER SPIEGEL

Ein Kipppunkt für das Klima sei erreicht, schreiben britische Forschende in einer Studie. Diesmal ist es aber positiv gemeint: Der Fortschritt der Sonnenkraft trage sich inzwischen von selbst.


Inflation und Klimawandel verteuern Versicherungen | tagesschau.de

Versicherungen dürften erneut teurer werden. Neben der Inflation sind auch die gestiegenen Kosten durch Naturkatastrophen wesentliche Preistreiber. Ein Bereich ist besonders stark betroffen.



Klimawandel dürfte seit den 1970ern das El-Niño-Phänomen beeinflussen – Klima – derStandard.at › Wissenschaft


Here Are Six Climate Megatrends That Are Set to Wreak Havoc In the Not-Too-Distant Future (transformatise.com)

When does a crisis not feel like one? A crisis doesn’t feel like a crisis when there is barely any mention of the crisis in the news. It doesn’t like a crisis when the electricity still works, or when hot water still streams from the shower. It doesn’t feel like a crisis when the transportation system is working or when supermarket shelves are full of food. While all of the evidence shows we’re hurtling towards a crisis of unimaginable proportions, at the moment the climate crisis just doesn’t feel like a crisis, and people are responding (by essentially doing nothing) based on that fact. 



Methan: Ursache für uralten Klimawandel wohl gefunden – Spektrum der Wissenschaft

Der Klimaschock vor 56 Millionen Jahren ähnelt auffallend der Gegenwart: ein dramatischer Temperaturanstieg binnen kürzester Zeit. Lange rätselten Fachleute über die Ursache.


Die Regierung macht den Sonnenstrom steuerfrei – aber bringt das auch was? – Wirtschaftspolitik – derStandard.at › Wirtschaft


Loire, Frankreich:


Grönland: Kipppunkt für Eisschild soll zwischen 1,7 und 2,3 Grad Erderwärmung liegen – DER SPIEGEL

Längst tauen in Grönland jährlich 270 Milliarden Tonnen Eis weg. Wissenschaftler haben nun den kritischen Kipppunkt näher bestimmt, ab dem der Eisschild komplett schmelzen könnte. Grund zur Hoffnung liefern sie auch.


Ohne Stromnetze keine globale Energiewende – energiezukunft

Ohne Stromnetze keine Energiewende. Die Internationale Energieagentur mahnt eindringlich zu Investitionen in Netze. Sonst müssen, wie in Deutschland, weiter fossile Kraftwerke den Strombedarf decken.


Zuzana Čaputová: Slowakische Präsidentin lehnt Klimapolitik-Gegner als Umweltminister ab – DER SPIEGEL

Präsidentin Zuzana Čaputová verschiebt die Ernennung der neuen slowakischen Regierung – sie könne die Nominierung von Rudolf Huliak, der nicht an die Bedrohung der Klimakrise glaube, als Umweltminister nicht akzeptieren.




Klimawandel: Qualvoller Tod für 153 Amazonas Flussdelfine (riffreporter.de)

Die Ozeanografin Miriam Marmontel aus Brasilien erklärt, warum kerngesunde Amazonas-Flussdelfine an der Lagune Tefè massenweise sterben und warum uns das jetzt zum Handeln zwingt.


International ocean satellite monitors how El Niño is shaping up (phys.org)

Sentinel-6 Michael Freilich is the latest satellite contributing to a 30-year sea level record that researchers are using to compare this year’s El Niño with those of the past.


Invasive plant species threaten 66% of India’s natural areas (phys.org)

Invasive plant species management in India has historically been constrained by a lack of information regarding the spread of invasions. So to combat this, scientists from the Wildlife Institute of India were forced to come up with a unique solution.

18.Oktober 2023


Global Emissions Predicted to Hit New High in 2023, Scientists Warn : ScienceAlert

Global emissions of planet-heating carbon dioxide are expected to rise around one percent to reach a new all-time high in 2023, the climate scientist behind the preliminary research said Tuesday.


Researchers: Slow solutions to fast-moving ecological crises won’t work—changing basic human behaviors must come first (phys.org)

As the world grapples with multiple ecological crises, it’s clear the various responses over the past half century have largely failed. Our new research argues the priority now should be addressing the real driver of these crises—our own maladaptive behaviors.


KI erkennt Artenvielfalt anhand von Geräuschen – [GEO]

Wird eine landwirtschaftliche Fläche aufgegeben, kann allmählich wieder Wald auf dem Gebiet wachsen. Aus den Geräuschen der Tiere dort lässt sich anhand spezieller KI-Modelle schließen, ob tatsächlich auch die ursprüngliche Artenvielfalt zurückkehrt


Wie stark lässt das Grönland-Eis den Meeresspiegel ansteigen? – Wissen – SZ.de (sueddeutsche.de)

Der schmelzende Eisschild in Grönland könnte den Meeresspiegel um mehrere Meter ansteigen lassen. Forscher haben nun beziffert, wie schnell das passieren könnte – und wie es sich stoppen lässt.

Dabei konzentrierten sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf Szenarien, in denen es der Menschheit nicht gelingt, den globalen Temperaturanstieg auf 1,5 Grad zu begrenzen. Für den grönländischen Eisschild wäre ein Überschreiten dieser Marke womöglich bereits fatal, wie Simulationen der Forscher zeigen. Laut dem pessimistischen Szenario wäre der Kipppunkt, von dem an ein „abrupter Verlust“ des Eisschilds droht, bereits bei 1,7 Grad globaler Erwärmung erreicht. Im optimistischeren Modell taut das Eis erst ab 2,3 Grad globaler Temperaturerhöhung vollständig ab. 


Erneuerbare Energien: Stromnetze sind nicht für das schnelle Wachstum ausgelegt – DER SPIEGEL

Stromnetze könnten eine Schwachstelle der Energiewende sein. Die IEA mahnt, es müsse dringend gehandelt werden – auch wegen langer Planungsverfahren.



More than 200 scientists from 19 countries want to tell us the Southern Ocean is in trouble (theconversation.com)

While the Southern Ocean around Antarctica has been warming for decades, the annual extent of winter sea ice seemed relatively stable – compared to the Arctic. In some areas Antarctic sea ice was even increasing.


EU-Mobilitätspläne: Wird das Fahrrad bald so wichtig wie das Auto? (tagesspiegel.de)

Die EU-Kommission will mit einer Fahrraderklärung das Radfahren und die Radindustrie in Europa fördern. Sollte das Fahrrad mit dem Auto gleichgestellt werden – und wie könnte das gelingen? Drei Meinungen dazu.


Verkehr: Wissing will mehr Bahnverbindungen für Sachsen-Anhalt prüfen (volksstimme.de)

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) will eine bessere Einbindung Sachsen-Anhalts in den Fernverkehr der Deutschen Bahn prüfen. „Wir werden alles tun, um das nach Möglichkeit in unser Deutschlandtaktkonzept zu integrieren“, sagte Wissing am Dienstag in Berlin nach Beratungen mit der Landesregierung von Sachsen-Anhalt. Die Bahn habe so hohe Fahrgastzahlen wie noch nie. Die Bürger wollten mit der Bahn fahren, man müsse das Netz modernisieren und ausbauen, so der FDP-Politiker. Es sei hilfreich, wenn Länder mit einem Konzept klar adressierten, was sie wollen.


Scientists lay out a sweeping roadmap for transitioning the US off fossil fuels | Grist

A 600-plus-page report from the National Academies of Science includes 80 recommendations for how the U.S. can achieve its target of net-zero emissions by 2050.


Scotland’s biggest offshore wind farm at full power – BBC News

Scotland’s biggest offshore wind farm has begun operating at full capacity, removing emissions from power supply.



Experts call for tighter limits on ‚forever chemicals‘ in water – BBC News

Stricter limits are needed on levels of ‚forever chemicals‘ in UK drinking water which are potentially harmful to human health, experts have warned


Klimabilanz von Avocados: Aber die Avocado … | ZEIT ONLINE

Die Avocado ist ein Statussymbol vegetarischer Ernährung geworden. Aber auch ein Angriffspunkt: Denn ihre Klimabilanz ist nicht gerade anständig.


Kommentar: Dem „Patienten“ Lech drohen bleibende Schäden (augsburger-allgemeine.de) (€)

Der frühere Wildfluss Lech leidet nicht nur wegen seiner Kanalisierung. Nun setzt ihm auch noch der Klimawandel zu. Ist der Lech noch zu retten?


Apfelsaft wird offenbar knapp | tagesschau.de

Die aktuell „schwierige Situation“ sei das Resultat verschiedener Faktoren. So sei die Erntekapazität der Streuobstwiesen durch die drei trockenen Sommer der vergangenen Jahre stärker zurückgegangen als befürchtet. Bei den sich abwechselnden starken und schwachen Erntejahren sei in diesem Jahr außerdem turnusgemäß das schwache Erntejahr dran. „Auch das führt bundesweit zu geringeren Erntemengen“, so Heitlinger.


Brandanschläge in Oberbayern: extremistischer Hintergrund vermutet – Bayern – SZ.de (sueddeutsche.de)

Mehrere Feuer an einer geplanten Geothermieanlage und Bahnlinie im Landkreis Mühldorf am Inn könnten vorsätzlich gelegt worden sein. Die Generalstaatsanwaltschaft ermittelt nun.


Staatsforsten planen Bau von 500 Windrädern – Streit zwischen Kaniber & Aiwanger – Bayern – SZ.de (sueddeutsche.de)

Beim Ausbau der Windkraft gibt es in der Koalition Differenzen: CSU-Forstministerin Kaniber sagt, FW-Chef Aiwanger solle sich besser informieren und „nicht immer nur irgendwas in die Welt blubbern“.


Luisa Neubauer im „Chemnitzer Salon“: „Die Klimakrise ist nicht mein Privatproblem“ | Freie Presse – Chemnitz (€)

„Die Klimakrise ist nicht mein Privatproblem“



College campuses launch new ‘climate studies’ majors » Yale Climate Connections

These interdisciplinary degree programs prepare students for careers in the public, nonprofit, and private sectors protecting the Earth.


What will happen to the Greenland ice sheet if we miss our global warming targets (theconversation.com)

It’s hard to overstate how crucial Greenland, and its kilometres-thick ice layer, is to climate change. If all that ice melted, the sea would rise by about seven metres – the height of a house.


Rechte der Natur – Wenn Flüsse, Pflanzen und Tiere klagen könnten – SWR2

Um die Umwelt vor Zerstörung zu schützen, verleihen ihr Gesetzgeber und Gerichte in immer mehr Staaten eigenen Rechtsstatus. Der Klamath River in Kalifornien wurde zur juristischen Person erklärt, die indischen Flüsse Ganges und Yamuna als „lebende menschliche Entitäten“ anerkannt, Ecuador hat die Rechte der Natur in die Verfassung aufgenommen.


Meanwhile in Ireland:

17.Oktober 2023

Climate network analysis helps pinpoint regions at higher risk of extreme weather (phys.org)

Climate change and the rapid increase in frequency of extreme weather events around the globe—such as wildfires and floods—reinforces the reality that these events are not only not random but, rather, interconnected. Interlinked climate behavior, or teleconnections, isn’t a well understood field but will be necessary to fully comprehend how our climate system works.


Ice sheet surface melt is accelerating in Greenland and slowing in Antarctica, finds study (phys.org)

Surface ice in Greenland has been melting at an increasing rate in recent decades, while the trend in Antarctica has moved in the opposite direction, according to researchers at the University of California, Irvine and Utrecht University in the Netherlands.


The Great Cash-for-Carbon Hustle | The New Yorker

Offsetting has been hailed as a fix for runaway emissions and climate change—but the market’s largest firm sold millions of credits for carbon reductions that weren’t real.


Sara Menker: „Wir müssen viel stärker langfristig denken“ | ZEIT ONLINE

Kriege und Klimawandel steigern den Hunger auf der Welt. Sara Menker untersucht mit ihrer Firma die globale Lebensmittelversorgung. Sie sagt: Die Welt muss jetzt planen.


Brüssel: Wie das EU-Parlament um kleinere Müllberge ringt (rnd.de)

Im EU-Parlament ist ein erbitterter Kampf um Mehrwegquoten entbrannt. McDonald‘s und andere Lobbygruppen versuchen mit aller Macht, To-go-Becher und Einwegverpackungen für Essen zu verteidigen.



Umwelt: Intensive Dürre in Brasilien bedroht Amazonasgebiet | ZEIT ONLINE

Aufgrund niedriger Wasserpegel sind im brasilianischen Amazonasgebiet Hunderte von Flussgemeinden isoliert. Noch 2021 gab es Überschwemmungen in der Region.

Niedrigster Stand seit 1902: Jahrhundertdürre trocknet Amazonasgebiet aus – n-tv.de


Natural gas isn’t natural, it’s methane – by Andrew Dessler (theclimatebrink.com)

When you’re at a tailgate this fall, sharing some “all-natural” hot dogs with friends and washing it down with some “all-natural” fruit punch, putting on some “all-natural” sunscreen before heading into the football game, consider why companies love to label their products as “natural”.  


Vor der COP28: Lasche Klimaziele – taz.de

EU-Umweltminister einigen sich zwar auf strengere CO2-Ziele für Lkw und Busse. Allgemein ehrgeizigere Klimaziele bringen sie aber nicht auf den Weg.


EU-Minister einigen sich auf Reform des Strommarktes | tagesschau.de

Die EU-Energieminister haben sich auf eine Reform des gemeinsamen Strommarktes geeinigt. So sollen die Kosten für Strom künftig unabhängiger vom Gaspreis werden. Ziel ist, die Verbraucher stärker vor Schwankungen zu schützen.

Energie: EU-Staaten wollen Strompreise zähmen – Wirtschaft – SZ.de (sueddeutsche.de)


‘No normal seasons any more’: seed farmers struggle amid the climate crisis | Farming | The Guardian


Wo gespritzt wird, nehmen Bäche Schaden | Umweltbundesamt

Trotz umfangreicher Zulassungsprüfung und strengen Auflagen gelangen Pestizide aus der Landwirtschaft in umweltschädlichen Mengen in kleine Gewässer


Ampel macht Tempo bei Verkehrsprojekten – Politik – SZ.de (sueddeutsche.de)

Die Bundesregierung einigt sich auf eine Reform mehrerer Verkehrsgesetze. Großprojekte sollen schneller umgesetzt werden. Obwohl dies auch für 138 Autobahnen gilt, stimmen die Grünen zu. 


Exxon says global climate goals are destined to fail | Grist

The company’s researchers predict that an expanding population and worldwide economy will drive up energy demand for fossil fuels.

Exxon reinforces support for fossil fuels with deal to buy shale giant for $60 billion | Grist


Greta Thunberg bei Protest in London festgenommen – ZDFheute

Klimaaktivisten haben in London gegen ein Treffen von Energiemanagern demonstriert. Greta Thunberg soll dabei verhaftet worden sein. Scotland Yard äußerte sich dazu zunächst nicht.


Zermatt: Ist Weltcup-Strecke legal? Bagger buddeln auf Gletscher – 20 Minuten

Am Theodulgletscher bei Zermatt graben sich Bagger ins Eis. Grund: Hier sollen Mitte November Ski-Weltcuprennen stattfinden. Die Pistenroute gibt zu reden, denn die Arbeiten sollen sich ausgeweitet haben.