Dieses Weblog sollte Anfang des Jahres mein Weg zurück zu einem reduzierteren, leiseren Internet sein. Einem Internet ohne soziale Medien und Lärm und dem heischen nach Aufmerksamkeit. Meine Nische, in der ich mich gerne aufhalte und werkeln und machen kann unter dem Motto „Nichts muss, alles kann“. Wie früher.

Dann kam das Schicksal dazwischen und wirklich beschissene Wochen und es ist noch lange nicht alles gut und wird es wohl auch nie wieder vollständig sein und das alles hat nichts mit Corona zu tun oder nur als unangenehme Begleiterscheinung, die alles noch viel beschissener machte.
Doch es muss auch einen Weg zurück geben, zu den Planungen, die man selber für dieses Jahr hatte, zu den eigenen Bedürfnissen und davon sollte man sich nicht abbringen lassen, wenn man sich nicht unterkriegen lassen will und jedenfalls ist das hier der Eintrag, der mein Dasein als Blogger wieder startet. Über drei Monate später als geplant, aber immerhin.
Was für beschissene und gemeine und ungerechte drei Monate das waren.