Reisetagebuch 5.Eintrag:

Wenn man so dasitzt und mal zwei oder drei Stunden trübe vor sich hin denkt, schadet es nicht, dabei in diese Richtung zu gucken…

Zwischen all dem Gedenke drängt sich dann nämlich irgendwann folgende Frage auf: »Wenn der Glaube wirklich Berge versetzen kann, hat das dann hier noch keiner versucht, oder hat es in Brandenburg einfach nur ein bisschen zu gut geklappt!?«
Ich halte beides für unwahrscheinlich…